Europawahlen 2019: SPD und CDU stürzen ab! Grüne, FDP und AFD legen zu.

Europawahl 2019

Das Ergebnis der Europawahl hat in Bornheim erstaunliche Ergebnisse gebracht. Die Wahlbeteiligung lag mit 67,05% deutlich höher als bei der letzten Europawahl. Diese Wahlbeteiligung ist teilweise durch die deutlich erhöhte Teilnahme von jugendlichen Wählern entstanden. Die Grünen sind der eindeutige Gewinner der Wahl. Sie konnten ihr Wahlergebnis deutlich steigern (+14,57%). Der zweite Wahlgewinner ist die AFD, die im Bornheim keinen Wahlkampf betrieben, aber trotzdem ca. 8,4  % der Stimmen geholt hat. Auch die FDP konnte ihr Wahlergebnis steigern. In Bornheim gaben 18,39 % der Wähler Kleinstparteien ihre Stimme. Die eindeutigen Verlierer sind CDU (-8,3%) und SPD (-15,61%). Das schlechteste Wahlergebnis fährt die SPD in Widdig und Brenig mit 11,1% und 10,69% ein. Sehr aufschlussreich ist die Summierung der Stimmen auf die politischen Blöcke CDU/FDP und SPD/Grüne/Linke. Diese Aufsummierung geht mit 43,28 % klar an rot/rot/grün gegenüber schwarz/gelb mit nur 38,33 Prozent. Wenn sich dieses Wahlergebnis auch nur ansatzweise bei der kommenden Kommunalwahl in Bornheim wieder spiegelt, dann werden CDU/FDP und UWG in Bornheim keine Mehrheit im Rat bilden können. Die Bornheimer CDU sollte sich also sehr gut überlegen mit wem sie in Bornheim aktuell und vor allem zukünftig Kommunalpolitik betreiben will und mit wem nicht. Die nächsten Wahlen sind die Kommunalwahlen, die am 31. Oktober 2020 stattfinden werden. Was die Bundespolitik angeht, ist dass das Ende von Merkel und Nahles oder macht man weiter so bis alles in Scherben fällt? Auf die Folgen des Wahlergebnisses in Berlin darf man gespannt sein. Liebe Bornheimer CDU: Wer auf grüne Züge aufspringt kommt nicht am gewünschten Bahnhof an sein Ziel!

    • Das Wahlergebnis in Bornheim
    • ———————————————————————
    • CDU        7.504 Stimmen       30,62 %        –  8,30 %
    • SPD        3.624 Stimmen       14,69 %        – 15,61 %
    • Grüne      6.156 Stimmen     25,12 %       + 14,57 %
    • AFD         2.053 Stimmen        8,38 %       +  3,41 %
    • FDP         1.888 Stimmen        7,70 %       +   2,53 %
    • Linke           827 Stimmen         3,37 %       –   0,38 %   
    • Rest        4.506 Stimmen       18,39 %             —–
  • Das Ergebnis der Blöcke CDU/FDP zu SPD/Grüne/Linke
  • ————————————————————————————————–
  • Abgegebene Stimmen    24.506 Stimmen                                      100,00 %
  • CDU und FDP                7.504 + 1.888 =  9.392 Stimmen              38,33 %
  • SPD/GRÜNE/Linke        3.624 + 6.156 + 827 = 10.607 Stimmen   43,28 %
  • Restliche Parteien           4.506 Stimmen                                          18,39 %

Wir bedanken uns für 1.365 Artikelaufrufe (31.05.2019).


Schreiben Sie uns Ihre Meinung zum Ausgang der Europawahl.
Bitte bentzen Sie die Kommentarfunktion am Ende des Artikels.

5 Gedanken zu „Europawahlen 2019: SPD und CDU stürzen ab! Grüne, FDP und AFD legen zu.

  1. Weiler

    Chaosmudus bei der SPD: In Bornheim treten die beiden Vorsitzenden zurück, im Bund gibt es auch etliche Verwerfungen. Das positive, die SPD reagiert wenigstens. Und was ist mit der CDU? Man macht fröhlich weiter so wie bisher. Frau Merkel darf in aller Ruhe weiter unser Land ruinieren und in Bornheim schweigt die CDU beharrlich zu ihrem schlechten Ergebnis bei der Europawahl. Bei der CDU in Bornheim waren die Verluste mit – 8,3% wohl noch zu gering um darauf angemessen zu reagieren. Traurig, traurig … Fazit: Weiter abstrafen bei den Landtagswahlen im Herbst und auch bei der Kommunalwahl im Jahr 2020. Sie wollen es nicht anders!

  2. K. aus Kardorf

    Das Wahlergebnis legt das völlige Versagen der CDU offen. Das sieht man auch in Bornheim. Auch hier haben die Parteioberen wie Heller und Wehrend die Bürger völlig aus den Augen verloren, wie man an den aktuellen Bebauungsplänen Ro23/25, Me16/17 etc. sehr gut ablesen kann. Die CDU verliert völlig zurecht Stimmen an die AFD und die grüne Partei. Noch erschreckender ist, sie lernen nichts aus diesem Wahldesaster. Die letzte Hoffnung für Bornheim ist die ABB. Macht bitte weiter so.

  3. Schröder

    Vielen Dank für die Hinweise zur Europawahl in der E-Mail von heute. Das in Bornheim rotrotgrün eine Mehrheit gegenüber schwarzgelb bekommen hat ist erschreckend. Da tröstet es auch nicht dass die Linken und die SPD verloren haben. Doch man sollte nicht in Panik geraten. Nach dem Hype um Fukuschima fielen die Grünen wieder auf Normalmaß zurück. Jetzt beflügelt der Klimahype die Grüne Partei. Auch das wird sich wieder legen. Der Wähler ist langfristig nicht blöd, er wird die finanziellen Auswirkungen grüner Politik erleben, die mächtig ins Geld gehen werden. Es gab auch einen Schulz Hype. Die SPD liegt heute bei mickrigen 16 Prozent. Langfristig wird sich eine seriöse Politik durchsetzen. Der CDU sei jedoch gesagt, wer auf grüne Züge aufspringt, der wird nicht an dem gewünschten Bahnhof ankommen, wie man aktuell am Wahlergebnis der CDU sehen kann. Ob die CDU daraus lernt werden wir sehen.

  4. Heinz Vendel

    Na super, jeder 4. Bornheimer hat also die “Grünen” gewählt. – Na denn: Glückwunsch oder besser doch herzliches Beileid! Das bedeutet nämlich:
    – Noch mehr Verbote, noch mehr Reglementierung und Bevormundung
    – Noch mehr unsinnigen Gender-Auswuchs
    – Noch höhere Steuern und Abgaben für intellektuelle llusionen und Phantasien
    – Weniger Meinungsfreiheit und Toleranz gegenüber Andersdenkenden und mehr Überwachung
    – Noch mehr ungesteuerte Armuts-Einwanderung in unsere jetzt schon arg strapazierten Sozialsysteme
    – Mehr Energiewende in einen technischen Blackout bei zeitgleich drastisch steigenden Strompreisen
    – Weitere systematische Zerstörung der sozialen Sicherungssysteme zum Schaden der heutigen Jugend
    “Aber nein doch, die Grünen retten doch das globale Klima!” – Falsch, das Klima auf der Erde wird seit Millionen von Jahren maßgeblich durch unsere Sonne beeinflußt. Aber wen interessiert das schon, wenn das Klimathema zur (Ersatz-)Religion erhoben wird, die nun wie das “goldene Kalb” angebetet wird!
    Fazit: “Herr, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun!”

  5. Schmitz

    Ich glaube nicht, dass die Parteien in Berlin aus dem Wahlergebnis die richtigen politischen Konsequenzen ziehen. Dafür hängen die verantwortlichen Protagonisten zu sehr an ihren Pöstchen. Die werden “weiter marschieren” bis alles in Scherben fällt. Wenn die SPD zu klein wird, wird sie durch die Grünen ersetzt. Falls das nicht reicht findet man eine dritte Partei für die Mehrheitsbildung. Leider hat die AFD zu wenige Stimmen bekommen, deshalb wird sich in Berlin nichts wesentliches ändern. Wenn überhaupt, werden bei CDU und SPD zwei weibliche Personen durch zwei andere “Köpfe” ersetzt. Aber an der Berliner Politik wird nichts wesentliches geändert werden! Und in Bornheim mit CDU, FDP und UWG auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.