Sie fragen – Wir antworten

Kommunalwahl 2020

An dieser Stelle beantworten wir öffentlich alle Fragen, die uns per E-Mail oder SMS zugestellt werden.

E-Mail: bornheimer123@yahoo.de
SMS: 0151-72211101

Bitte teilen Sie uns auch mit, ob wir Ihren Namen bei der Antwort nennen dürfen.


Frage von H. Schmitz: Wer kandidiert für die ABB für den Bürgermeister?

Antwort: Am Sonntag, den 07.06.2020 wird diese Frage auf der Wahlversammlung der ABB, die ab 10 Uhr im Ratssaal der Stadt Bornheim stattfindet, beantwortet. Sie können gerne als Gast an dieser Versammlung teilnehmen. Vorherige Anmeldung erforderlich unter 0151-72211101.

Nachtrag: Am 07. Juli 2020 wurde Björn Reile aus Bornheim-Roisdorf einstimmig zum Bürgermeisterkandidat der ABB gewählt.


07.06.2020: Frage von Gabriele C: Sind die beiden Kandidaten für die Sechtemer Wahlkreise wohnhaft im Wahlkreis?

Antwort: Frau Schidlowski (Wahlkreis Sechtem I) und Herr Kleineheer (Wahlkreis Sechtem II) wohnen und sind gemeldet in Sechtem.


08-06-2020: Frage von Helmut B.: Ich sehe auf Plakaten einen Herrn Becker, der für den Bürgermeister kandidiert. Für welche Partei kandidiert er denn?

Antwort: Herr Becker gibt sich als “unabhängiger” Kandidat. Ob er tatsächlich kein Parteibuch hat, wissen wir nicht. Er wird von den Parteien Die Linke, SPD und den Grünen bei der Bürgermeisterwahl unterstützt, die selbst keinen Kandidaten aufgestellt haben. So wie es aussieht beabsichtigt er nicht mit einer eigenen Truppe in 22 Wahlkreises zu kandidieren. Er wird also im Rat als Bürgermeister, falls er gewählt wird, komplett von den Parteien Die Linke, SPD und den Grünen abhängig sein. Ob diese Parteiengruppe im nächsten Rat eine Mehrheit erringen wird ist unrealistisch. Spätestens dann ist die sogenannte “Unabhänigkeit” Geschichte. Nach unserer Meinung ist seine Kandidatur nach interner Absprache zwischen SPD und Grünen erfolgt. Unter Berücksichtigung der massiven und regelmäßigen Stimmenverluste der SPD bei den letzten Wahlen (Bundestagswahl, Europawahl, Landtagswahlen etc.) hat realistisch gesehen ein SPD-Kandidat keine Aussicht mehr auf einen Wahlsieg, auch dann nicht, wenn er von den Parteien Die Linke und den Grünen unterstützt wird. Aus diesem Grund hat man einen sogenannten “Unabhängigen” gesucht und gefunden. Dieses wahltaktische Manöver ist jedoch ziemlich durchsichtig. Für die WählerInnen in Bornheim ist die Auswahl zwischen der CDU-Heller-Kandidatin und dem LinkeSPDGrüne-Kandidat Becker keine wirkliche Alternative. Wer in Bornheim Veränderungen, eine bürgerfreundliche Stadt will, sollte den ABB-Kandidaten Björn Reile aus Roisdorf wählen.

10.06.2020: Nachtrag: Zitat Becker aus Bonner Rundschau: “Becker sprach sich dabei ausdrücklich für den Erhalt des Bornheimer Hallenbades aus, für die Ausrufung des Klimanotstandes in Bornheim – „gegen den Klimawandel wird es keinen Impfstoff geben“ –, für eine Quote für den staatlich geförderten Wohnungsbau und für die Windkraft „zumindest als Übergangstechnologie.”
Hier wird ganz klar ersichtlich wie unabhängig und sachkundig Becker ist. Niemand im Rat will das Bornheimer Hallenbad schließen! Die Ausrufung eines wirren Klimanotstandes ist dann wohl der erste Kniefall vor den Grünen. Die Forderung nach der Ausrufung eines “Klimanotstandes” wurde bereits im Rat diskutiert und mit den Stimmen von CDU, FDP, UWG und der ABB abgelehnt. Das war dann wohl auch der Kniefall vor Greta und ihren jugendlichen Mitstreitern. Ähnlich verhält es sich mit der Forderung nach einer Quote für den sozialen Wohnungsbau. Auch dieses Thema wurde in den zuständigen Gremien bereits mehrfach ausführlich diskutiert und von der Ratsmehrheit von CDU, FDP und der UWG abgelehnt. Das war dann der Kniefall vor der SPD. Als nächstes kommt dann wohl die Forderung nach der Einstellung von Steuerprüfern um weitere Steuern bei den “bösen Gewerbetreibenden” heraus zu pressen. Der nächste Schritt, damit auch die dritte Partei, die Linke, belohnt wird, ist dann wohl die Forderung nach einer linken Reichensteuer! Damit wäre dann zukünftig auch der Kniefall vor der Linkspartei vollzogen. Wie schon geschrieben, da ist nichts von Unabhängigkeit zu erkennen. Nachplappern von längst ausdiskutierten Themen von SPD, Linken und Grünen. Siehe auch: Linke ist  für Becker


09.06.2020: Frage von Margret K.: Warum stellt die ABB einen eigenen Bürgermeisterkandidat auf? Wenn man doch den “Volksfront-Kandidat” von SPD/Linken/Bündnis90-Grüne verhindern will, ist dies doch kontraproduktiv.

Antwort: Wir sehen zwischen der Kandidatin der CDU und dem Kandidat der Bornheimer “Volksfront” keinen nennenswerten kommunalpolitischen Unterschied. Wenn man die Politik der Parteiengruppen CDU/FDP/UWG und Linke/SPD/Grüne im Bornheimer Rat verfolgt, stellt man die annähernd gleiche Arroganz gegenüber den Interessen der Bornheimer BürgerInnen fest. Warum sollte also die ABB einen dieser beiden Kandidaten unterstützen, die die gleiche Politik der sie unterstützenden Parteien fortsetzen werden. Aus diesem Grund und auch um selbst glaubwürdig gegenüber unserer eigenen Programmatik zu bleiben, haben wir mit Björn Reile aus Bornheim-Roisdorf einen eigenen Kandidaten aufgestellt.


24.06.2020: Frage von xxxxx yyyyyyy: Bei mir vor dem Haus habe ich gesehen, wer dort Eure Plakate abgerissen hat. Ihr könnt mich deshalb anrufen. Bitte meinen Namen bei der Frage/Antwortseite nicht veröffentlichen. Ich verzichte auf die Belohnung, Verwendet das Geld besser für Eure Wahlwerbung.

Antwort: Danke für den Hinweis. Wir kommen dem in Kürze nach.


24.06.2020: Frage von Gerd H.: Warum hängt Ihr nur Plakate mit Text und ohne Fotos der Kandidaten auf?

Antwort: Wir stellen unsere Programmatik in den Vordergrund und nicht unsere Kandidaten. Fotos unserer Kandidaten/innen veröffentlichen wir demnächst im Internet auf der Untermenü-Seite “Direktkandidaten”. Das wird noch etwas dauern.
Siehe: https://www.aktivebuergerbornheim.de/kommunalwahl-2020/


26.06.2020: Frage Weber: Ich habe ein Doppelplakat im Straßengraben gefunden. Ich möchte ein Plakat davon im Partykeller aufhängen ohne Gefahr zu laufen als Plakatkiller bezeichnet zu werden!

Antwort: Wir holen die beschädigten Plakate ab und geben Ihnen ein unbeschädigtes Plakat für den Partyraum.


06.08.2020: Renate W.: Es gibt eine 4. Kandidatin für das Bürgermeisteramt. Was will Sie bewirken?

Antwort: Es handelt sich um Frau Nathalie Sanchez. Soweit wir wissen ist Ihr Thema Korona und alles was damit zusammen hängt. Sie hat eine Facebookseite. Dort kann man sich informieren.


07.09.2020: Gabriel C.: Was hat die Anzeige gegen unbekannt in Bezug auf den Plakatvandalismus gebracht?

Antwort: Das Verfahren wurde von der Staatsanwaltschaft eingestellt.