Neubau Rewe in Waldorf: Der Weg ist frei!

Rewe_LogoDer Ausschuss für Stadtentwicklung hat grünes Licht für den Neubau des Rewe-Martes in Waldorf gegeben. Die ursprünglich geplante Größe des Neubaus wurde ohne Abstriche genehmigt. Die Anzahl der Parkplätze muss jedoch um 10 erweitert werden. Nach Auskunft des Investors stellt diese Forderung kein Problem dar.

Nachdem in der vorherigen Sitzung CDU und FDP noch vehement eine Verkleinerung der geplanten Verkaufsfläche gefordert hatten und dies auch durch ein weiteres Gutachten zu begründen versucht hatten, blieb die CDU-Fraktion der ursprünglichen Auffassung bei der Endabstimmung nicht treu.

Lediglich neun Nein bzw. Enthaltungen gab es bei der Endabstimmung.

Die ABB ist erfreut über dieses Ergebnis. Die FDP, die konsequent bei ihrer Ablehnung geblieben ist, äußerte sich sichtlich verärgert darüber, dass die CDU-Fraktion in Sachen Ablehnung nicht “bei der Stange” geblieben ist.

Wir bedanken uns bei den vielen Waldorfer Bürgern und Bürgerinnen, die uns durch Kommentare und E-Mails in der Sache unterstützt haben. Es bewahrheitet sich eben doch, der Einsatz der Bürger und Bürgerinnen für oder gegen eine Baumaßnahme bleibt nicht ungehört und hat doch einen Einfluss auf die Kommunalpolitiker, wenn er sachlich, vielfältig und vor allem öffentlich vorgetragen wird. Genau das war hier der Fall, jedenfalls ist die CDU-Fraktion mehrheitlich von ihrer ursprünglichen Position komplett abgerückt. Es hätte jedoch auch ohne die Zustimmung der CDU-Fraktion eine Mehrheit für das Bauprojekt gegeben. Ob das Abstimmungsverhalten der CDU-Fraktion nun Taktik oder die nachträgliche Einsicht war, ist jetzt allerdings auch nicht mehr wichtig.

Wir wünschen uns von Rewe und dem Investor einen schnellen Baufortschritt und wir erinnern an das gegenüber der ABB gegebene Versprechen, dass in Waldorf während der Bauzeit auch ein Notverkauf eingerichtet werden soll.


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.