Schlagwort-Archive: Edeka-Umzug

Edeka Hersel: Umzugspläne noch nicht begraben?

Edeka2. erw. Fassung (Presse): Mit Erstaunen haben wir einen Bericht des General-Anzeigers vom 19. Dezember 2015 zur Kenntnis genommen. Die ABB hat selbstverständlich Verständnis dafür, dass der Edeka-Konzern moderne Filialen errichten möchte. In der Tat könnten die Parkplätze am Herseler Standort etwas zahlreicher sein und auch etwas breitere Gänge wären durchaus sinnvoll. Das geht jedoch nur mit einem Neubau oder einer Erweiterung des bestehenden Gebäudes. Dieses Unterfangen kann aus unserer Sicht durchaus auch am jetzigen Standort realisiert werden. Eine Vergrößerung geht dann allerdings auf Kosten der vorhandenen Parkplätze. Diese verlorenen Parkplätze könnten durch eine Tiefgarage geschaffen werden.

Edeka Umzugspläne in Hersel gestoppt!

EdekaAm 15. April 2015 tagte der Stadtentwicklungsausschuss. Unter anderem waren zwei Tagesordnungspunkte zum Edeka Umzug zu beraten. Die beiden Verwaltungsvorlagen, die einen Umzug des Herseler Edeka-Marktes neben den bestehenden Aldi-Markt hinter die Haltestelle der Linie 16 ermöglicht hätten, fanden keine Mehrheit. Statt dessen wurden zwei Beschlussvorlagen der CDU abgestimmt, die im Vorfeld mit FDP, Grünen und der ABB abgestimmt waren. Das Abstimmungsergebnis lautete 14 zu 9 für die Beschlussvorlage der CDU. Damit kamen die beiden Verwaltungsvorlagen zum gleichen Thema nicht mehr zur Abstimmung. Es ist erfreulich, dass die Interessen der Bürger am Erhalt einer fußläufig erreichbaren Nahversorgung im Zentrum von Hersel über die Profitinteressen des Edeka-Konzerns gestellt wurden. SPD&Linke und UWG haben in dieser Sache eine deutliche Abfuhr bekommen.