Die erfolgreiche kommunalpolitische Arbeit der ABB trägt Früchte.

Ratssaal der Stadt Bornheim

Wie heißt es doch so schön: Ferienzeit = Saure Gurken Zeit.

Nicht bei der ABB! Die Aktivitäten gehen weiter. 20.000 Flugblätter verteilen, Anliegerinitiativen unterstützen, Facebookseite neu aufbauen, Internetseite verbessern und pflegen, weitere kleine Anfragen an die Stadt formulieren, Arbeitskreisversammlungen vorbereiten, Vorstandssitzungen abhalten, neue Mitglieder anwerben und weitere Spenden sammeln.

Noch nie in der Geschichte der ABB gab es so viele Internetaufrufe. Allein in der Zeit vom 29. Juli bis zum 8. August 2019 konnten wir 1.134 Besucher mit 2.364 Artikelaufrufen zählen. Das hat uns alle eine Menge Arbeit und Schweiß gekostet. In den letzten 5 Wochen gab es 6 weitere Anträge auf Mitgliedschaft in der ABB. Damit steigt die Zahl der Mitglieder auf 30.

Das alles wäre jedoch nicht möglich gewesen ohne die Hilfe vieler Bornheimer Bürgerinnen und Bürger, die uns mit Rat und Tat und auch mit Spenden geholfen haben. Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Das alles ist sehr erfreulich und wir hatten auch allen Grund zum Feiern. Deshalb hat es auch am 24. August 2019 in Widdig ein gut besuchtes internes Grillfest für Mitglieder und Freunde der ABB gegeben.

Antrag auf Mitgliedschaft


2 Gedanken zu „Die erfolgreiche kommunalpolitische Arbeit der ABB trägt Früchte.

  1. Oelbaum

    Hallo Herr Breuer, mir gefallen Eure politischen Ansätze sehr. Zudem kenne ich auch Björn Reile ganz gut, der schon immer politisch sehr interessiert war und wir die gleichen Ausrichtungen hatten. Ihr Partei macht Hoffnung auf klar denkende Leitfiguren, die ehrlich und authentisch Ihre Meinung auf den Punkt bringen und sich für die Belange der Bürger einsetzen. Find ich richtig gut! Das ist das was wir nicht nur in Bornheim dringend brauchen. Ich werde auf jeden Fall mit meinem Mann Ihre Partei wählen und ich fände es super, wenn Herr Bürgermeister Henseler seinen Hut endlich nimmt und Sie den Bürgermeister stellen könnten. Meinen Nachbarn habe ich auch schon von Ihnen erzählt. Leider habe ich kaum Zeitfenster um sie selber aktiv unterstützen zu können. Ich würde mir wünschen, wenn Sie sich auch für die Natur und bessere Verbindungen der öffentlichen Verkehrsmittel einsetzen. So wie eine Ampel bei uns in Merten. Sämtliche Jugendliche und Erwachsene die ins Sporttreff Merten möchten, müssen Kamikaze über die Straße rennen. Es gibt nicht einen Überweg bei uns. Aber genug Raser, die auch hier leider nicht vom Gas gehen. Hier prallen öfter alle zusammen und Kinder sind sehr gefährdet, weil sie die Geschwindigkeit nicht einschätzen können. Bald wird es dunkel und alles noch schlimmer. Liebe Grüße und danke für Ihre Aufnahme in den Newsletter der ABB.

  2. Schröder

    Das ist schon beeindruckend, was Ihr in 4 Jahren aufgebaut habt. Endlich haben wir in Bornheim eine kommunalpolitische Gruppierung die sich für die Bürger einsetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.