Freibadwiese Bornheim: Seniorenzentrum geplant!

Lageplan1. erweiterte Fassung: Viele erinnern sich noch an die Bürgerinitiative RUF (Rettet unsere Freibadwiese), die sich seinerzeit für den Verbleib der Freibadwiese beim Schwimmbad bzw. gegen einen Verkauf eingesetzt  hatte. Das stattgefundene Bürgerbegehren ging seinerzeit mangels ausreichender Wahlbeteiligung (mindestens 20 % der Wahlberechtigten) für die RUF verloren. Inzwischen ist auf dem kleineren Teil der Freibadwiese ein Kindergarten im Bau. Der größere Teil der Freibadwiese ist bis heute unbebaut. Das Bornheimer Seniorenstift Beethoven wollte vor ca. einem Jahr auf der Restfläche eine zusätzliche Pflegeabteilung errichten. Aus wirtschaftlichen Gründen wurde das jedoch nicht realisiert. Statt dessen soll auf der Königstraße ein Neubau/Erweiterung gebaut werden. Die Verhandlungen mit der Stadt sind noch nicht abgeschlossen.

Nun starten die Bonifatius-Seniorendienste einen weiteren Versuch die Restfläche auf der Freibadwiese zu bebauen. Das Bauprojekt wurde der ABB-Fraktion auf einer Sondersitzung der Fraktion vorgestellt. Im Bauprojekt sollen Behindertenbetreuung, betreutes Wohnen und Altenpflege untergebracht werden.

Da es sich um einen öffentlichen Vorgang handelt, stellen wir die Sitzungsvorlagen hiermit zu allgemeinen Diskussion ins Internet ein. Aus Sicht der ABB gibt es derzeit keine wesentlichen Probleme, die gegen eine solche Bebauung der Freibadwiese in die Diskussion eingebracht werden müssten.

Nachtrag: Der Rat hat gegen die Baumaßnahme keine Bedenken geäußert.

Natürlich wird dieses Bauprojekt auch Auswirkungen auf die Anlieger und die Stadt haben:

  • Schaffung von ca. 100 Arbeitsplätzen (teilweise in 3-Schicht Betrieb).
  • Eine weitere Grünfläche in Zentrum von Bornheim wird bebaut.
  • Es entsteht eine Konkurenz zu den bereits in Bornheim bestehenden Altenheimen.
  • Eventuell zeitweise Parkprobleme auf Königstraße und Siefenfeldchen
  • Es wird zusätzliche Kaufkraft in Bornheim generiert.
  • Es wird zusätzliche Gewerbesteuer, zumindest mittelfristig anfallen.

Am 09. September 2015 wird das Bauprojekt in öffentlicher Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung (StEA) unter Top 4 im öffentlichen Teil der Sitzung vorgestellt.

Wir laden alle interessierten BürgerInnen bzw. im besonderen die vor Ort betroffenen Anlieger zu dieser Sitzung recht herzlich ein.

(*) Veröffentlicht nach Genehmigung der Bonifatius Seniorendienste


  • Kontakt zur ABB-Fraktion:
  • Mobil 0151 – 722 11 101
  • E-Mail: bornheimer123@yahoo.de

Die ABB ist  an der Meinung der Bürger und Bürgerinnen zu diesem Thema interessiert. Schreiben Sie uns Ihre Meinung. Nutzen Sie bitte die Kommentarfunktion am Ende des Artikels. Sofern Sie keine Veröffentlichung Ihres Kommentars möchten, dann schreiben Sie uns eine E-Mail. Bitte schicken sie uns nur Meinungsäußerungen unter Ihrem Klarnamen.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.